D u n s c h t i g c l u b  

 

Homepage

Statistik

Sport Gästebuch Galerie E-Mail

 

Durchgeführt von René am 28. Juli 2022

 

abwesend Nori

 

 

die Mitglieder des Clubs

 

 

 

 

Beat

Egon

René Nori

 

______________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Es war einmal vor langer Zeit, 

vier Burschen machen sich bereit, 

ganz unbeschwert des Spieles wegen, 

gemeinsam einen Abend zu pflegen.

 

An einem ganz bestimmten Tag, 

wurde bestimmt und schnell war klar, 

der Donnerstag würde allen gehen, 

denn Mittwoch, will man Fussball sehen.

 

So war der "Dunschtigclub" gegründet, 

die vier im Spielen fest verbündet, 

trefffen sich, was für ein Segen 

um die Geselligkeit zu pflegen.

 

Es wurde gespielt, es wurde gelacht, 

was Leckeres auf den Tisch gebracht, 

einmal gesiegt doch auch verloren 

an diesem Abend neu geboren.

 

Den "Dunschticlub" gibt es noch heut 

sind nun schon älter die vier Leut 

doch wie ein Wunder an dem Tag 

werden sie jung, wie's einmal war.

 

Text: Beat Tschugmall

 

______________________________________________________________________________________________________________________________

 

Zur Geschichte des Herrenabend

 

_______________________________________________________________________________________________________________________________

Das Menu

 

 

Das Spiel

 

Jassreise 2019

 

Das Dessert

 

 

nächster Treff

 

 

Die Tennis-Legenden

 

 

 

 

 

 

 

Der Apéro

 

 

 

 

 

Campari-Orange, Chips und Nüssli

 

 

 

 

 

Das Menu

 

 

"Olma-Bratwurst vom Grill, Kartoffelsalat dazu knusprige Bürli"

 

 

 

 

 

die Beilagen sind auf dem Tisch

 

 

ebenso das kühle Bier

 

 

 

zuerst eine Olma-Bratwurst vom Grill mit Kartoffelsalat

 

 

 

und etwas später einen Servelat vom Grill mit der gleichen Beilage

 

 

 

 

es war wieder sehr fein, Susan und René

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

s

Das Spiel 

 

 

"ELFER-RAUS"

 

 

 

 

Jeder Spieler erhält 15 Karten

 

 

 

da liegen noch nicht viele Karten auf dem Tisch

 

 

 

einige Reihen sind schon gut gefüllt

 

 

 

 

 

 

Aus Zeitgründen waren nur 2 Spiele möglich, es gab keine Wertung.

 

Jeder Spieler beginnt mit 15 Karten.

 

Karten mit einem hohen Wert sind sicher nicht einfach abzulegen, ebenso Karten mit einem tiefen Wert.

 

Gezählt werden am Schluss alle Karten, mit entsprechendem Wert, welche man noch in den Händen hat, wenn ein Spieler das Spiel beenden konnte.

 

Gelingt es einem Spieler eine Reihe zu „schliessen“ 12 – 21 oder 10 -1 erhält er eine Bonuskarte, welche +11 Punkte zählt.

 

   

 

wird in der Statistik nicht nachgeführt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

d

Das Dessert

 

 

                                                                                                                                         

 

 

frische, hausgemachte Walliser-Aprikosenwähe (sehr schöne Säure) mit Rahm, Café mit Schümli und etwas zum "Verteilen"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

t

Nächster Treff

 

 

bim Nori

 

 

 

 

 

aber ersch am Dunschtig dä 11. August