D u n s c h t i g c l u b  

 

Homepage

Statistik

Sport Gästebuch Galerie E-Mail

 

Durchgeführt von René am 2. September 2021

Beat leider wieder abwesend

 

die Mitglieder des Clubs

 

 

 

 

Nori

René

Egon Beat

 

______________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Es war einmal vor langer Zeit, 

vier Burschen machen sich bereit, 

ganz unbeschwert des Spieles wegen, 

gemeinsam einen Abend zu pflegen.

 

An einem ganz bestimmten Tag, 

wurde bestimmt und schnell war klar, 

der Donnerstag würde allen gehen, 

denn MIttwoch, will man Fussball sehen.

 

So war der "Dunschtigclub" gegründet, 

die vier im Spielen fest verbündet, 

trefffen sich, was für ein Segen 

um die Geselligkeit zu pflegen.

 

Es wurde gespielt, es wurde gelacht, 

was Leckeres auf den Tisch gebracht, 

einmal gesiegt doch auch verloren 

an diesem Abend neu geboren.

 

Den "Dunschticlub" gibt es noch heut 

sind nun schon älter die vier Leut 

doch wie ein Wunder an dem Tag 

werden sie Jung, wie's einmal war.

 

Text: Beat Tschugmall

 

______________________________________________________________________________________________________________________________

 

Zur Geschichte des Herrenabend

 

_______________________________________________________________________________________________________________________________

Das Menu

 

 

Das Spiel

 

Jassreise 2019

 

Das Dessert

 

 

nächster Treff

 

 

Die Tennis-Legenden

 

 

 

 

 

 

 

Der Apéro

 

 

 

 

Aperol-Spritz oder Campari-Orange und Salz-Brezeli 

 

 

 

 

 

 

 

Das Menu

 

 

"Poulet-Gratin mit Tomatensauce und überbacken mit Mozzarella dazu Tagliatelle"

 

 

 

der gedeckte Tisch, es wird bereits angerichtet

 

 

 

der Rorwein zum Essen

 

 

 

der Gastgeber beim servieren des Fleisches 

mit dem Versuch Mozzarellafäden zu vermeiden

 

 

alles schön angerichtet im Teller

 

es war wieder sehr fein, Susan und René

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

s

Das Spiel 

 

 

"ELFER RAUS"

 

 

 

 

 

jeder erhielt 15 Karten

Karten mit einem hohen Wert oder einem Tiefen, will man eher nicht

 

 

 

 

da liegt aber noch nicht viel auf dem Tisch

die roten Karten scheinen kurz vor dem Ende zu sein.

 

 

 

 

Wir spielten 3 Runden, dann wurde abgerechnet.

 

Jeder Spieler begann mit 15 Karten.

 

Karten mit einem hohen Wert sind sicher nicht einfach abzulegen, ebenso Karten mit einem tiefen Wert.

 

Gezählt werden am Schluss alle Karten, mit entsprechendem Wert, welche man noch in den Händen hat, wenn ein Spieler das Spiel beenden konnte.

 

Gelingt es einem Spieler eine Reihe zu „Schliessen" 12 – 21 oder 10 -1 erhält er eine Bonuskarte, welche +11 Punkte zählt.

 

Egon konnte die 1. Runde beenden und auch noch eine Bonuskarte erspielen.

Nori erwischte es mit 58 Punkten, welche als Minus geschrieben wurden.

René erspielte auch eine Bonuskarte, hatte aber am Schluss noch 4 Punkte in den Händen und schrieb eine +7.

 

Runde 2 ging wieder an Egon, inkl. einer Bonuskarte.

Nori erwischte es diesmal mit 126 Punkten, vor allem weil er noch zwei Joker zählen musste.

René lies diesmal auch „Federn" mit 75 Punkten.

 

Stand vor der letzten Runde:

Egon + 13     René -68     Nori -184

 

Am Ende gab es folgendes End-Resultat:

1. Egon (-40 Punkte)    2. René (-77 Punkte)    3. Nori (-212 Punkte)

 

 

wird in der Statistik nachgeführt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

d

Das Dessert

 

 

 

 

                                                                                                                                         

 

 

Crème Brùlée und Café 

Dessert schön garniert und dekoriert vom Gastgeber

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

t

Nächster Treff

 

 

bim Beat

 

 

 

 

aber erscht am Dunschtig dä 14. Oktobär 2021